Medizinische Dokumentation – Das Smartphone ist kein Alleskönner

Das Smartphone ist immer schnell griffbereit. Das sehen auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen so. Schnell eine Notiz zu einem Patienten machen oder sich untereinander zu einer Frage austauschen? Ganz klar ist die Verwendung des persönlichen Smartphones praktisch und bequem.

Doch diese Lösung ist alles andere als perfekt.  

Hier sind drei Gründe, warum es für medizinisches Fachpersonal wichtig ist, für ihre Arbeit professionelle Geräte zu verwenden:  

Privatsphäre der Patienten 

Mit der Verwendung von Smartphones sind Risiken verbunden, wie z. B. die Verletzung der Privatsphäre, unsichere Datenspeicherung und die Haftung für die Nichteinholung der Zustimmung des Patienten. Persönliche Smartphones, die unsichere Netzwerke nutzen oder nicht passwortgeschützt sind, stellen eine Bedrohung für die sensiblen Daten der Patienten dar.  

Geräte können gehakt werden, verloren gehen oder gestohlen werden. Dies bedeutet, dass die Speicherung und Freigabe von Patientendaten oder Bildern auf solchen Geräten höchst riskant sind. Dropbox, iCloud, Facebook, Google Plus und Instagram – diese Apps haben gemeinsam, dass sie automatisch auf Dokumente und Bilder zugreifen können, die auf mobilen Geräten gespeichert sind. Ohne ausreichende Sicherheitsvorkehrungen können Daten ganz leicht öffentlich werden.  

Die Verwendung von speziell entwickelten Technologien wie dem kabellosen Philips SpeechMike Premium Air und dem kabellosen Philips SpeechOne Headset ermöglicht es medizinischen Fachkräften, Notizen effizient aufzuzeichnen. Im Gegensatz zu persönlichen Smartphones sind sie für den Einsatz im Gesundheitswesen konzipiert und ermöglichen eine sichere Aufzeichnung von Informationen. Will man komplett mobil arbeiten, kann man auf das mobile Diktiergerät Philips Digital Pocket Memo zurückgreifen. 

Augenmerk auf Hygiene 

Persönliche Smartphones und mobile Geräte bringen eine Vielzahl von Keimen mit sich, schließlich verwendet man sie nicht nur im klinischen Bereich, sondern überall. Auf Smartphones finden sich schnell Öl, Hautzellen oder Essensreste. Verwendet man diese Geräte dann auch in Untersuchungsräumen, besteht die Möglichkeit, dass die von diesen Geräten eingeschleppten Keime auf den Patienten übertragen werden können. Denn Hand aufs Herz, wer desinfiziert sein Smartphone nach jedem Gebrauch? 

Die Mikrofone der Philips SpeechMike-Familie sind mit einem speziellen hygienischen Gehäuse ausgestattet, das ideal für die medizinische Umgebung geeignet ist. Die Oberfläche verhindert physikalisch die Ansiedlung von Keimen und verbessert so die Effizienz der üblichen Maßnahmen zur Desinfektion des Gerätes. Weitere Informationen darüber, wie Philips SpeechMikes zum Schutz von medizinischem Personal und Patienten beitragen, finden Sie hier

Effektive klinische Dokumentation 

Ein wesentlicher Vorteil bei der Verwendung eines speziell angefertigten Mikrofons ist die Qualität der Aufnahme, denn nur so lässt sich tatsächlich Zeit sparen. 

Die Philips SpeechMikes sind mit Mikrofonen in Studioqualität und 100% verlustfreier Sprachtechnologie ausgestattet. Diese Aufnahmequalität kann einen entscheidenden Unterschied machen, wenn es darum geht, wichtige Patienteninformationen zu erfassen und Fehler in Patientennotizen zu vermeiden. Mit einem dedizierten Gerät müssen Sie sich keine Gedanken über Speicherbegrenzungen, unbeabsichtigte Weitergabe oder Unterbrechungen der Aufnahme durch Telefongespräche machen.  

Die Geräte können auch problemlos mit Workflow-Software wie Philips SpeechExec Enterprise oder Philips SpeechLive verbunden werden, wodurch sich der Kreislauf von der Aufnahme von Notizen bis zur Erstellung schriftlicher Dokumente schließt. Dateien können auch einfach an Assistenten zur Korrektur oder Weiterverarbeitung in Krankenhausinformationssystemen weitergeleitet werden. Alles in einer gesicherten Umgebung versteht sich. 

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie speziell entwickelte Lösungen für das Gesundheitswesen nutzen können, um die Patientenbindung und -zufriedenheit zu maximieren, hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar! 

Katharina Lehner
Katharina Lehner

Head of Marketing bei Philips Speech, dem globalen Marktführer für professionelle Sprache-zu-Text Lösungen aus Wien. Verantwortlich für den DACH-Raum, Skandinavien, Osteuropa sowie den Mittleren Osten und Nordafrika.

Kommentar verfassen