Mehr als Worte

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. 80+% der Bevölkerung sind ein visueller Lerntyp. Studien zeigen, dass visuelle Bilder in Kombination mit Text das Erinnerungsvermögen um bis zu 89 % erhöhen. Bilder sind effektive Hilfsmittel, um Informationen zu vermitteln und helfen uns, bessere Einsichten zu gewinnen sowie die Verständlichkeit des zugehörigen Textes zu erhöhen. 

 Stellen Sie sich vor, Sie erklären dies nur per Text: 

„Das ist ein elektrischer Apparat, der den Klang von Sprache mit Hilfe einer Ziffernfolge vermittelt.“ 

 Verwirrend, oder? Es ist ein normales Telefon. 

Fun Fact: Visuelle Inhalte werden 60000 Mal schneller verarbeitet als Text. 

Hier sind einige Vorteile der Kommunikation über visuelle Kanäle: 

Höhere Glaubwürdigkeit der Botschaft 

Visuelle Kommunikation ist ein sicherer Weg, um eine Reaktion beim Gegenüber zu erzielen. Sie erhöht die Aufmerksamkeit, fördert aber auch die Vertrauenswürdigkeit. Nehmen wir an, jemand ist auf der Straße mit Ihrem Auto zusammengestoßen. Sie müssen Ihre Versicherung anrufen und eines der vielen Dinge, nach denen sie gefragt werden, sind Bilder. Andernfalls werden Sie es schwer haben, das Ausmaß des Schadens zu vermitteln. Ein Bild hat die Fähigkeit, die Glaubwürdigkeit dessen, was dargestellt wird, zu verstärken. 

Informationen direkter vermitteln 

Eine grafische Aufzeichnung gilt als wertvolles Hilfsmittel, um Informationen genauer zu entschlüsseln. Basierend auf einer durchgeführten Studie wurde festgestellt, dass Menschen, wenn ein relevantes Bild mit Informationen gepaart wird, sich 3 Tage später an 65 % der Informationen erinnern. Im Vergleich dazu behalten Menschen nur 20 % von dem, was sie lesen, im Gedächtnis. Es ist für den Empfänger der Nachricht nicht nur möglich, die Informationen sofort und klar zu verstehen, sondern erlaubt dem Absender auch, die präsentierten Ideen effektiver zu argumentieren oder zu fördern. 

Auch unterwegs 

Angenommen, ein Versicherungssachverständiger besucht eine Baustelle und macht mehrere Fotos als Beweismittel, und es stehen noch mehrere weitere Baustellen auf der Liste, die er an diesem Tag besuchen muss. Um sich die Arbeit zu erleichtern, macht er Notizen auf seinem Smartphone oder einem anderen Diktiergerät. Da er dem Diktat keine Bilder beifügen kann, muss er seinen Bericht textlich so detailliert wie möglich erklären. Wenn zwischen dem Beobachten und dem Dokumentieren dieser Beobachtungen eine Zeitspanne liegt, sinkt die Möglichkeit, 100 % der Informationen zu erfassen. Außerdem muss man Diktatnotizen und Bilder gesondert über verschiedene Tools von unterwegs senden, und die Mitarbeiter im Büro müssen die übermittelten Informationen manuell zu einem Paket zusammenführen. Das verursacht mehr Arbeit und könnte dazu führen, dass Informationen versehentlich vertauscht werden. 

Die einfache Möglichkeit, alles zusammen zu erfassen – Text, Diktate und Bilder – erhöht den Wert und die Zuverlässigkeit der geleisteten Arbeit. 

Wussten Sie schon, dass Sie mit Philips SpeechLive Ihre Diktate mit mehreren Bildern versehen können? Testen Sie es noch heute kostenlos oder kontaktieren Sie uns bei Fragen. 


Quelle: https://www.easel.ly/blog/text-vs-images-which-content-format-effective/ 

Kommentar verfassen